Allgemein Thailand

Thailand Urlaub – Die wichtigsten Infos für Touristen und Backpacker

bangkok-urlaub-thailand-backpacking

Willst du nach Thailand und einfach mal Urlaub machen oder als Backpacker reisen? Dann habe ich die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Reisetipps Thailand

Reisezeit

Die beste Reisezeit für uns liegt zwischen November und Mitte April (Hauptsaison). Dann ist das Wetter trocken und die Temperaturen liegen bei ca. 30°C. Die Sommerzeit geht von März bis Ende Mai. Zu dieser Zeit setzt eine Hitzeperiode ein, die die Temperaturen auf bis zu 40 °C steigen lassen. Somit ist das Reisen in die Gebiete um Bangkok und den nördlichen Teil schwerer.

Im Sommer bleibt es oft trocken mit einer Luftfeuchtigkeit um 80%. Wenn du in die Berge fährst, wirst du angenehme Temperaturen vorfinden.

Die grüne Jahreszeit von Juni bis Ende Oktober nennt sich Regenzeit. Wobei sich die Regenzeit in Thailand regional unterschiedet. Meistens regnet es am Nachmittag für  ein bis zwei Stunden sehr stark. Danach scheint wieder die Sonne und du kannst sehen wie das Grün wächst.

Von November bis März findest du kühlere Temperaturen vor. Nachts sind es meistens ca. 15°C und tagsüber klettern die Temperaturen auf bis zu 30°C.

Visum für Thailand Urlaub

Um nach Thailand einzureisen, benötigt man in der regel ein Visum. Doch es gibt verschiedene Arten davon.

Standard Aufenthaltsgenehmigung

Dieses Thailand “Visum” erlaubt es deutschen Bürgern sich für 30 Tage in Thailand aufzuhalten. Nach diesen 30 Tagen, kann man diese Genehmigung verlängern.

Vor deiner Reise musst du dich um nichts kümmern. Dein Reisepass muss noch mind. 6 Monate gültig sein. Da bekommst nach dem Start eine Arrival Card. Dieses Dokument teilt sich auf in “Arrival Card” und “Departure Card”. Wenn du das fertig ausgefüllt hast, gehst du nach der Ankunft in Thailand zur “Passport Control”.

Mit deinem Reisepass und der “Arrival Card” bekommst du nun deine Aufenthaltsgenehmigung ausgehändigt. Diese Dokumente solltest du nicht verlieren, da du diese bei der Ausreise benötigst.

Falls du sie doch mal verlieren solltest, kannst du einfach ein neues Formular ausfüllen und du bekommst eine neue Karte. Dieses Formular findest du an jedem Immigration Office, an jedem Flughafen oder an den Grenzen.

Aufenthaltsgenehmigung verlängern

Wenn dir 30 Tage nicht reichen, kannst du deinen Aufenthalt einmalig für weitere 30 Tage verlängern. Dazu gehst du in das Immigration Office und dann füllst du das Formular aus. Nach 1900 Baht bekommst du deinen Pass und kannst weiter Urlaub machen.

Touristen-Visum für längeren Urlaub

Du willst mehr als 30 Tage in Thailand bleiben, dann solltest du dir das Touristen-Visum beantragen. Hierbei kannst du das Visum frühestens drei Monate vor Reiseantritt beantragen.

Ein Touristen-Visum hilft dir bis 60 Tage in Thailand zu leben. Du kannst bei der Beantragung zwischen einer einfachen oder bis zu drei Einreisen wählen. Heißt für dich, dass du max. 180 Tage bleiben kannst.

Nach den ersten 60 Tagen verlässt du Thailand und reist wieder rein. Das machst du nach 60 Tagen noch einmal und du hast deine 180 Tage voll. Und zuletzt kannst du bei einem Immigration Office um weitere 30 Tage verlängern. Die Kosten für die Verlängerung belaufen sich auf 1900 Baht.

Reiseziele in Thailand

Thailand hat viele Sehenswürdigkeiten. Und man sollte vorher planen was man sehen will. Hier zeige ich eine kleine Auswahl.

Bangkok

Bangkok gehört zu den beliebtesten Reisezielen. Es gibt viel zu sehen. Du siehst Tempel, Märkte, Wolkenkratzer, Kaufhäuser, Königspalast, China Town, die Backpackermeile Khao San Road oder die Bootsfahrten auf dem Chao Phraya.

Pattaya – Der Ferienort an der Ostküste

Der Ort hat die meisten Freizeitangebote der Welt. Auf Pattaya finden sich zwei große Strände, die zu Aktivitäten einladen (Pattaya Beach) und ebenso Ruhe bieten (Jomtien Beach). Wer Party machen will und viele Bars besuchen will, kann sich hier austoben.

Koh Samui

Im Golf von Thailand findest du diese Trauminsel. Sie gehört nach Phuket zu den meist besuchten Inseln von Thailand. Du findest weiße Strände, Kokospalmen und schönes Wetter.

Wer es etwas ruhiger mag, sucht die Strände Meanem und Bophut auf. Aber auch viele kleine Privatstrände von Luxushotels dienen der ruhigen Entspannung.

Die Suche nach der Unterkunft

Natürlich brauchst du eine Unterkunft, wenn du Urlaub machst oder eine Backpackingtour absolvieren willst.

Hostel Thailand

Hostels sind günstig und du lebst dann mit mehreren Personen in einem großen Zimmer. Du kannst aber auch ein Einzelzimmer nehmen. Du findest im Hostel einen Schlafsaal mit Etagendusche und oft eine Küche und einen Gemeinschaftsraum. Wenn du alleine unterwegs bist oder wenig Geld ausgeben willst, dann ist ein Hostel richtig für dich.

Hotel Thailand

Teilweise sind die Preise für uns Europäer günstig.

Strand Bungalow Thailand

Strand Bungalows sind ab 250 Baht pro Tag zu haben. Die meisten sind spartanisch ausgestattet und du hast neben deinem Bett noch die Dusche in dem Bungalow. Gegen einen Aufpreis kannst du eine Klimaanlage, einen Fernseher und mehr haben.

Das Besondere daran ist, dass du direkt am Strand bist und Abends einfach auf die Terasse gehen kannst und die frische Brise spürst.

Gasthaus Thailand

In einem Gasthaus herrscht meist eine familiäre Atmosphäre. Du bekommst von den Besitzern oft wertvolle Tipps zu den Sehenswürdigkeiten.

Finanzen und Geld in Thailand

Die Währung in Thailand lautet Baht. 1 Euro kostet aktuell 39 Baht. Wenn du Geld tauschen willst, kannst du das in vielen Banken oder Wechselstuben wechseln.

Außerdem ist es sinnvoll eine Kreditkarte mitzunehmen. Der Grund ist, dass das Geldabheben mit der EC-Karte eine Gebühr von 150 Baht kostet. Wenn du die Kreditkarte der DKB Bank nutzt, kannst du dir die Gebühren später erstatten lassen.

Auslandskrankenversicherung: Ist natürlich sinnvoll für deinen Aufenthalt. Sprich mit deinem Versicherungsmakler darüber.

Wenn du ein Handy ohne Simlock hast, kannst du dir eine thaländische SIM-Karte kaufen. So kannst du günstig nach Hause telefonieren. Gibt es in jedem 7Eleven.

Sicherheiten und Gefahren

Thailand ist an sich sicher. Wie in jedem Land gibt es einiges zu brachten. Hier kommen einige Punkte.

Wenn du auf den Straßen unterwegs bist, musst du höllisch aufpassen. Thailand ist ein Land mit den meisten Verkehrstoten. Sei immer aufmerksam, wenn du mit dem Auto unterwegs bist.

Die Strafen für den Kauf von Drogen ist sehr hoch. Halte dich also von den Sachen fern.

Wenn du schwimmen gehst, musst du auf Strömungen achten. Die können einen hinunter ziehen. Achte auf rote Flaggen an den Stränden. Wenn du sie siehst, solltest du lieber nicht schwimmen gehen.

Abends ist in den Clubs und Bars eine Menge los. Nach 24 Uhr kommt es immer wieder zu Schlägereien. Hier muss man den Alkoholpegel im Auge behalten und sich aus Streitereien raushalten. Nach 1 Uhr solltest du nicht mehr in dem Club sein.

Die Gebäude haben keine oder eine schlechte Erdung. Heißt, dass du die Kabel vorher überprüfen solltest, bevor du die Geräte benutzt.

Gesundheit und Hygiene

Wenn du nach Thailand reist, brauchst du keine besonderen Impfungen. Die normalen Impfungen reichen aus (Diphterie, Polio, Tetanus, Hepatitis A und B). Informiere dich vorher bei deinem Arzt nochmal.

Die Krankenhäuser sind gut ausgestattet und man hat ein gut ausgebautes Netz. Wenn du in den touristischen Hochburgen zum Arzt gehen willst, wirst du keine Probleme haben. Beachte, dass du eventuell einen Touristenzuschlag bei einigen niedergelassenen Ärzten zahlen musst.

Das Leitungswasser ist nicht als Trinkwasser geeignet. Zum Zähneputzen ist es okay.

Die thailändische Kultur

Die Kultur in Thailand kann man mit drei Begriffen beschreiben. Sanuk, Sabai und Suay. Das oberste Ziel ist es das Leben zu genießen. Sabai heißt angenehm. Und dabei sollte man auch Spaß – Sanuk – haben.

Alles was keinen Sanuk macht,  wird möglichst vermieden.

Die Staatsreligion ist der Buddhismus. Du wirst viele Tempel sehen. Der König Bumiphol ist das thailändische Oberhaupt.

Verhaltensregeln

Die persönliche Ehre zu wahren ist in Thailand sehr wichtig. Es beleidigt einen Thai, wenn sein sozialer Status gefährdet wird. Das heißt, dass du einen Thai nicht bloßstellen oder zu heftig kritisieren solltest. Sonst riskiert man eventuelle Racheakte des Bloßgestellten.

Personen werden mit khun angesprochen. Du kannst einen Arzt mit Khun Moo (Herr Doktor)ansprechen.

Oft werden statt dem richtigen Namen Spitznamen verwendet. Das Vorstellen ist unüblich und du kannst einfach nach dem Namen fragen.

Wenn du einen Tempel besucht, ziehst du dort die Schuhe aus. Es sind auch Badeschlappen, kurze Hosen und ärmellose Shirts ungeeignet. Man sitzt am besten auf den Knien.

Wenn du zu Besuch bei Thais bist, dann solltest du ebenfalls die Schuhe ausziehen. Männer sitzen im Schneidersitz und Frauen sitzen mit angewinkelten, seitlich nach hinten zeigenden Beinen (nicht auf eine andere Person zeigen).

Geschenke müssen nicht mitgebracht werden, doch werden kleine Geschenke wie Obst oder kleine Souvenirs gern gesehen.

Bücher um Thailand kennenzulernen

Ich hoffe ich konnte dir einen groben Einblick zu Thailand geben. Wie sieht dein Thailandurlaub aus? Schreibe es in die Kommentare.

You may also like
veligandu-island-malediven-urlaub
Malediven Urlaub: Tipps für deine Reise
businessclass-urlaub-günstig
Günstig fliegen in der Businessclass

Leave Your Comment

Your Comment*

Your Name*
Your Webpage

*