Allgemein

Selbstständigkeit und Freiberufler werden in Bulgarien

freelance bulgarien

Alles, was Sie brauchen, um Geld zu verdienen und einen festen Wohnsitz zu haben, ist ein Vertrag für Freiberufler.

Die gute Nachricht: Keine große Nachfrage nach freiberuflichen Projekten durch internationale Standorte aus Bulgarien. Die schlechte Nachricht: Der Wettbewerb ist derselbe.

Wo auch immer Sie sind, Sie haben verschiedene Möglichkeiten, als Freiberufler oder Berater bezahlt zu werden – Schecks, PayPal, Kreditkarten oder eine andere verifizierte E-Payment-Methode wie „Bulgarian PayPal“ – das ePay.

Wenn Sie als Freiberufler arbeiten (die Bulgaren verwenden einen sehr intelligenten Begriff „na parche“ oder „chasprom“), müssen Sie diesen bei bestimmten Institutionen anmelden – der Registerbehörde für BULSTAT-Nummer und National Revenue Agentur (NAP in bulgarischer Sprache).

Warum brauchen Sie das?

Für die Sozialversicherung und alle damit zusammenhängenden Dinge wie Daueraufenthalt, Krankenversicherung, Hausarztabonnement, Kindergärten für Kinder und Steuern.

Die BULSTAT-Codenummer ist eine sehr gute Option, wenn Sie Rechnungen ausstellen müssen. Ein BULSTAT-Code ermöglicht es jedem, als Unternehmen zu arbeiten, ohne sich als Unternehmen registrieren zu lassen. Wenn Sie jedoch für internationale Unternehmen arbeiten, sollten Sie Ihre Dienstleistungen in Rechnung stellen. Aus Gründen der Mehrwertsteuer benötigen Sie eine Unternehmensregistrierung.

Sobald Sie eine BULSTAT-Nummer haben und freiberuflich tätig sind, müssen Sie die NRB spätestens sieben Tage vor Eingang Ihrer ersten Zahlung informieren.

Die Freiberuflererklärung an die NRA gilt auch für Ihre Sozialversicherungs- und Steuerbedingungen als Freiberufler. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie jedes Jahr eine jährliche Steuererklärung einreichen müssen. Das bulgarische Steuersystem prädisponiert abzugsfähige Aktivitätskosten als persönlichen Ausgabensatz für Freiberufler, abhängig von der Art der ausgeübten Freiberuflertätigkeit.

Um sicher zu gehen, dass Sie Ihr Geld erhalten, bitten Sie um eine Anzahlung. Nach bulgarischer Praxis können es zehn bis 50% des Vertragspreises sein, nicht mehr.

Denken Sie daran: Die meisten bulgarischen Assigner glauben, dass sie in allen Belangen kompetent sind, insbesondere in Bezug auf Ihre freiberufliche Tätigkeit. Die dortigen Informationen in englischer Sprache sind recht knapp, vage und fast nur in bulgarischer Sprache.

Im Folgenden werden die einzelnen Vorteile, Voraussetzungen, Steuern und weitere wichtige Punkte für Selbstständige in Bulgarien näher erläutert.

Lage in Bulgarien

Der digitale Markt ist in den letzten Jahren exponentiell gewachsen. Selbstständige finden immer mehr Möglichkeiten, selbst einen individuellen Job zu finden. Selbstständige besitzen im Vergleich zu normalen Mitarbeitern gewisse Freiheiten und können sich ihre Arbeitszeit selbst einteilen. Viele ziehen dafür nach Bulgarien um. Bulgarien ist ein sehr interessanter Ort für Selbstständige.

Das Internet in Bulgarien gehört zu den besten überhaupt. Die Internet-Geschwindigkeiten und die Infrastruktur sind sehr gut. In der Hauptstadt Sofia beträgt die durchschnittliche Downloadrate ca. 50 Mbps. Der Durchschnitt der Europäischen Union liegt gerade einmal bei 32. Weiterhin geht es sehr schnell, wenn Sie einen Vertrag abschließen und Internet bei Ihnen installiert werden soll. Die bulgarischen Internetanbieter versuchen weiterhin diesen hohen Standards zu entsprechen.

Steuern in Bulgarien

Bulgarien gilt als sehr attraktiver Ort für Freiberufler und Experten aus dem Ausland. Die Steuervorschriften des Landes sind relativ locker. Freiberufler haben keine hohen Steuerbelastungen oder Fiskalverpflichtungen, im Vergleich zu anderen Ländern innerhalb der EU.

Für einen umfassenden Überblick beschäftigen wir uns erst einmal mit der Pauschalsteuer. Diese wird auch als Einkommenssteuer gesehen und beträgt zehn Prozent Ihres gesamten Einkommens.

Sie sind in der Lage Ihr versteuerbares Einkommen als Selbstständiger um bis zu 25 % zu kürzen, indem Sie Ihre Betriebskosten mit einbringen. Erst danach werden die zehn Prozent Einkommenssteuer erhoben.

Die Betriebskosten dürfen hierbei allerdings nicht mehr als 40 % Ihres gesamten Einkommens betragen. Sollten Sie höhere Betriebskosten angeben, dann müssen Sie diese zusätzlich zum Einkommen mit den zehn Prozent versteuern.

In diesem Sinne beträgt die endgültige Einkommenssteuer sechs Prozent Ihres Einkommens, wenn Sie als Selbstständiger oder freier Mitarbeiter betrachtet werden.

Voraussetzungen

Die Haupt-Voraussetzung für eine selbstständige Arbeit in Bulgarien ist ein Eintrag in das BULSTAT-Register. Sie müssen verschiedene Aspekte berücksichtigen, wenn Sie einen Nutzen aus Ihrem Wohnsitz in Bulgarien ziehen möchten. Sie gehören dann als eine natürliche Person innerhalb der Steuergesetzgebung in Bulgarien und werden als Lokalperson deklariert.

Eine Lokalperson wird wie folgt vom bulgarischen Steuersystem erklärt:

  • Sie müssen einen festen, ständigen und anerkannten Wohnsitz innerhalb des Landes vorweisen können.
  • Sie müssen sich mindestens 183 Tage in einem Jahr in Bulgarien aufhalten und arbeiten.
  • Sie dürfen sich im Ausland nur im Auftrag Bulgariens als Staat oder einer Behörde aufhalten.
  • Sie müssen Ihren Lebensmittelpunkt nach Bulgarien verlegen, um als Lokalperson anerkannt zu werden.

Was bedeutet jetzt Lebensmittelpunkt in Bulgarien genau?

Der Lebensmittelpunkt einer natürlichen Person (Lokalperson) wird durch das steuerliche System in Bulgarien wie folgt definiert (Kriterien):

  • Der Ort, an dem sich die Familie oder der Wohnsitz befindet.
  • Ort der Arbeitsstelle.
  • Der Ort, an dem sich das gesamte Vermögen oder ein Großteil davon befindet.

Selbstständige können also von überall aus arbeiten, da sie die Freiheit genießen können, an einem Ort gemeldet zu sein. Der Ort, an dem Sie arbeiten, muss nicht zwangsläufig der Ort sein, an dem Sie gemeldet sind.

Trotzdem können Sie ohne Probleme so an verschiedenen Orten, Ihre selbstständige Tätigkeit ausführen.

Gesellschaft, eigenes Unternehmen gründen

Ausländische freie Mitarbeiter bilden sehr gerne eine OOD. Eine OOD ist eine bulgarische Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Der Freiberufler wird dann als juristische Person erfasst und kann so alle wichtigen geschäftlichen Aktivitäten durchführen.

Warum ist das von Vorteil für Selbstständige?

Bei einer OOD haftet die natürliche Person nicht mit seinem gesamten Vermögenswerten, sondern nur mit dem Stammkapital. Das Risiko wird also deutlich geringer. Das Stammkapital beträgt 25.000.

Warum ist Bulgarien ein so attraktiver Ort für Freiberufler und Selbstständige?

Die gesetzlichen Auflage zur Gründung eines eigenen Unternehmen als Selbstständiger sind leicht und einfach. Der Vorgang dauert in der Regel ein bis zwei Werktage, bis Sie im Handelsregister in Bulgarien eingetragen sind. Sie müssen hierzu noch nicht einmal persönlich vor Ort erscheinen.

Die OOD in Bulgarien bietet Selbstständigen einen stabilen Rechtsrahmen, mit dem Sie gut arbeiten können. Die Körperschaftssteuer liegt in Bulgarien gerade einmal bei nur zehn Prozent.

Damit gehört Bulgarien zu den Ländern mit den niedrigsten Körperschaftsteuern innerhalb der EU. Der Liquidationsanteil (Steuer auf Ihren Gewinn beträgt fünf Prozent.

Ein Gesellschafter gilt in Bulgarien auch als eine Lokalperson, der Steuern auf den Gewinn und sein Stammkapital entrichten muss.

Daher unterscheidet sich ein Gesellschafter gesetzlich nicht von einem Selbstständigen, wenn Sie als Lokalperson betrachtet werden.

In manchen Fällen lohnt sich also sogar die Gründung eines Unternehmens (OOD). Sie müssen die einzelnen Vorteile aber genau durchrechnen.

You may also like
deutsche fahne
Gründe nicht in Deutschland zu wohnen
bankkonto bulgarien
Bulgarisches Bankkonto eröffnen

Leave Your Comment

Your Comment*

Your Name*
Your Webpage